Ingenieurbüro Schönefeld GmbH
    Zurück Weiter

    Baumaßnahmen

     

    Nachfolgend geben wir Ihnen einige aktuelle Infos zu verschiedenen Baustellen.

     

    Kanalsanierungsmaßnahmen OG Lütz (Projekt-Nr. 2002)

    Bei den TV-Inspektionen im Zuge des GEP sowie den zwischenzeitlich ergänzten Befahrungen im Jahr 2019 wurden wiederum Undichtheiten in den Kanalmuffen, den Anschlussanbindungen und auch in den Anschlussleitungen festgestellt. Da weite Teile der Entwässerungsanlagen unterhalb der weitgehend parallel verlaufenden Gewässersohle liegen, stellen sich die undichten Stellen als druckwasserführende Undichtheiten dar. Diese Situation schränkt die Verwendung der einsetzbaren grabenlosen Sanierungstechniken erheblich ein. 

    Auf der Grundlage der detaillierten Planung wurden im Jahr 2020 die abdichtenden Sanierungen der Kanäle und Schächte (mit rund 100 Einzelschadstellen) und in einem gesonderten Los die abdichtenden Sanierungen innerhalb der Anschlussleitungen ausgeschrieben und zum Ende 2020 vergeben.

     

    Mit den Sanierungsarbeiten in den Kanälen konnte von der Fa. Geiger im Januar begonnen werden. Zum Einsatz kam für die Kanäle bis einschl. DN 600 das SAT-Roboter-System (rund 35 Einsatzstellen), mit dem die undichten Anschlussanbindungen, einschl. der ersten Muffenverbindung in den Leitungen, abdichtend mit PCC injeziert werden konnten.

     

                         

     

    Die bisher ausgeführten Arbeiten zeigen den gewünschten Erfolg auf.

    Die Anschlussanbindungen ab DN 600 wurden mit einem Ijektionssystem (Hächler- / Strobel System), hier das DSS-System der Fa. Ditom (als NA), ebenfalls mit PCC abdichtend injeziert sowie Fehlanschlüsse abdichtend verfüllt..

     

                       

     

    Im Weiteren wurden von der Fa. Geiger noch die aktuell bekannten undichten Muffenverbindungen der SB-Kanäle mit Edelstahlmanschetten (16 Stück)

     

                       

     

    und 10 Schächte mittels Injektions- und Spachteltechniken (PCC) abgedichtet.

          

     

    Die Maßnahme der Fa. Geiger wurde zwischenzeitlich, nach der Sichtung der Abnahme-TV-Inspektionen abgenommen und die Schlussrechnung geprüft.

    Diese Teilmaßnahme ist fristgerecht ausgeführt und abgeschlossen worden.

     

     

    Die abdichtenden Sanierungsarbeiten in den Anschlussleitungen (ca. 10 Leitungen mit 18 Sanierungsstellen) werden gesondert von der Fa. EST, Meckenbeuren umgesetzt werden.

     



    Zurück zur Übersicht

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK